MakeFun[A] Gießen

  • Roland Schuller 

Gießen für Kinder vom 14.Jan 2022

_EYE3724
_EYE3749
_EYE3755
_EYE3763
_EYE3777
_EYE3788
_EYE3795
_EYE3832
_EYE3847
_EYE3856
_EYE3860
_EYE3880
_EYE3883
_EYE3909
_EYE3940
_EYE3948
_EYE3962
previous arrow
next arrow

Das Leuchten in den Kinderaugen, als sie ihre selbstgebauten Formen zerlegten und ein Metallteil in den Händen hatten das sie selbst gestaltet hatten, was schön anzusehen.

Thomas zeigte den Kindern wie man Gussformen selber herstellt und was es dabei zu beachten gibt.

Wie erkennt man Aluminium. Was ist der Unterschied zu anderen Metallen? Was ist der Vorteil?

Vor allem der Ölgebundene Sand und das Babypuder im Beutel hatte es den Kindern angetan.

Zum Schluss wurde sogar ein Hammer abgeformt und aus Aluminium gegossen. Wie genau dabei die Kinder gearbeitet hatten erkennt man daran, dass die Sandform jede Rille des Hammergriffs aufgenommen und im Aluminium wiedergegeben hat.

Während der heiklen Phase mit dem ~800°C heißen flüssigen Aluminium wurde besonders acht gegeben. Auch das Zerlegen der noch heißen Formen musste besonders vorsichtig gemacht werden.

Auch auf Weiterbearbeitung wie Schneiden und Feilen wurde nicht verzichtet. So lernten die Kinder den gesamten Ablauf der Herstellung von Anfang bis zum Ende.

Uns hat es auf jeden Fall Spaß gemacht mit so motivierten Kindern arbeiten zu können.