Hydroponik

Nach unserem Startup Event Vertical Farming und Hydroponic wollen wir natürlich gleich durchstarten und fangen mit einer kleinen vertikalen Anlage an.

So ist die Skizze von unseren ersten Versuchsanlage aus.

Ein Rohr wird eingeschnitten und mit den Heisluftföhn Taschen gebogen. In diese kommen dann die Behälter mit den Pflanzen.

Eine kleine Pumpe pumpt das Wasser hoch, dass von oben dann die Wurzeln bewässert.

Wichtig dabei ist folgendes.

  • Das Rohr muss innen dunkel sein und auch der Wasserbehälter soll abgedeckt werden. Durch Licht wachsen Algen und das Wasser kippt.
  • Es soll kein reines Wasser, sondern mit Nährstoffen angereichertes Wasser sein.

Offene Fragen

  • Muss das Wasser dauernd laufen?
  • Wie viel Licht benötigen die Pflanzen?
  • Ist die Pumpe stark genug?
  • Wie viele Nährstoffe müssen drin sein?

Nährstofflösung:

Da das ganze ohne Erde funktionieren soll, benötigen wir eine Nährstofflösung. Laut unserem Spezialisten Dr. Google kann man einfach Biomüll im Wasser ziehen lassen und diesen Biomülltee als Nährstofflösung verwenden. Es geht auch Dung von Tieren (Hasenstall?), Getrocknete Brenessel, Schwarztee, …

Derzeit wird bei mir ein Biomülltee (nur aus besten Zutaten) gebraut.

Erste Versuchanlage in Arbeit

Sollte sich jemand wirklich auskennen und mithelfen wollen (Ideen oder Ernten) einfach an Roland Schuller wenden.

  • Hydroponik Versuchsanlage aufgebaut
    Die erste Versuchsanlage steht. Die erste Versuchsanlage besteht aus zwei Teilen. Einem fertigen vertikalen System, bei dem die Pflanzen in eine Matte gelegt und eingeschoben werden. Vorteil Das Wasser verbreitet sich hier ziemlich gleichmäßig. Einem Eigenbausystem bei dem das Wasser von Hinten an die Pflanzen kommt Die Bewässerung erfolgt über eine kleine Pumpe für Gartenspringbrunnen.… Weiterlesen »Hydroponik Versuchsanlage aufgebaut